Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Krauth greift Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion an

24.08..07

Wenn es nach dem Willen der CDU-Stadtratsmehrheit von Birkenfeld geht sollen im Rahmen der Stadtplanung insgesamt 4 weitere Verkehrs-Kreisel, in Folge davon das Fällen der Linden in der Friedrich-August-Straße, und eine Mittelanbindung Realität werden. Die Bürger-Initiative hingegen befürwortet eine Nord-Ost-Umgehungsstraße welche diesen, die Lebensqualität beinträchtigenden, schwerwiegenden Eingriff in das Herz der Stadt Birkenfeld überfüssig machen würde.

In der mit rund 80 Zuhörern sehr gut besuchten Versammlung, zu der die Initiative "Bürger für Birkenfeld" am Dienstag, 21.08.07 in die Jahnturnhalle eingeladen hatte, warf Tanja Krauth dem Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion Hisso von Selle vor, dass die CDU-Fraktion durch die Unterstützung der Planung von insgesamt 4 Verkehrs-Kreiseln ohne Zebrastreifen oder Querungshilfen für Fußgänger vor allem das Leben von Kindern und älteren Menschen, die nicht mehr so mobil seien, gefährde und im höchsten Maße verantwortungslos handele.

 

 


 

In der teils sehr hitzig geführten Diskussion mussten sich die anwesenden CDU-Stadträte auch Vorwürfe anderer Versammlungs-Teilnehmer anhören. Allen Stadtratsfraktionen wurde vorgeworfen, die Planung einer Umgehungsstraße, welche die stadtbildverändernden Kreisel überflüssig machen würde, in der Vergangenheit vernachlässigt zu haben. Hier zeigte von Selle Einsicht und versprach sich in Zukunft verstärkt für die Realisierung einer Nord-Ost-Umgehung einzusetzen.

Von der SPD-Fraktion, die sich im Stadtrat zumindest gegen die in Verbindung mit dem Bau des zentralen Verkehrskreisels beschlosssene Abholzung der Bäume in der Friedrich-August-Straße ausgesprochen hatte, war leider nur ein einziges Mitglied anwesend, das sich an der Diskussion nicht beteiligte.

 

24.08.2007 (RAB)

   

Aktualisiert: 24.08.2007
© RAB 2006