Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bericht aus dem Kreisverband

Einige Aktivitäten des KV Birkenfeld aus den letzten Wochen und Monaten

 

28.12.07 Auch 2008 wird Arbeits- und Sozialrecht von CDU und SPD weiter verschärft
Der Kreisverband wird am 02.01.08 in Birkenfeld mit Bürgerinnen und Bürgern auch darüber diskutieren.
Zum Veranstaltungshinweis

22.12.07 Krauth besucht Schwollener Weihnachtsmarkt und Firma FLIE-FLEI-FLO
 Mitglieder des Kreisverbandes DIE LINKE. Birkenfeld besuchten zusammen mit ihrer  Vorsitzenden Tanja Krauth den im Kreis Birkenfeld sehr bekannten und beliebten Weihnachtsmarkt im Sprudelort Schwollen.
Die Inhaberin der Firma "FLIE-FLEI-FLO" zeige Krauth ihre umfangreiche Kollektion.
Etliche Schwollener Bürger sprachen auch an diesem Tag die Mitglieder der LINKEN an und beschwerten sich über die als unsozial empfundene Politik der Großen Koalition
Unsere Bilder-Galerie
Ausführlicher Bericht (PDF)

20.12.07 LINKE informiert vor ARGE in Idar-Oberstein
Auf Anregung von R. Marien informierten Mitglieder des KV Birkenfeld Kunden der neuen ARGE im Stadtteil Idar über die Positionen der LINKEN und sagten ihre Unterstützung bei HARTZ-IV-Problemen zu. Mehrere Kunden waren sichtbar erleichtert nun einen unabhängigen Ansprechpartner zu haben.
Ausführlicher Bericht (PDF)

17.12.07 LINKE lehnt 1-Euro-Jobs ab
Der Kreisverband DIE LINKE Birkenfeld bedauert, dass laut einer Presse-Information die evangelischen Kirchengemeinden im Kreis Birkenfeld, nachdem sie vor längerer Zeit bei den Ein-Euro-Jobs ausgestiegen waren, jetzt doch wieder diese Stellen anbieten wollen.Damit werden die nach Meinung der LINKEN menschenverachtenden Hartz-IV-Gesetze unterstützt.
Unsere Presse-Info

28.11.07 Kreismitgliederversammlung wählt Böß in Landesparteirat von RLP
Rainer Böß wurde von den Mitgliedern des Kreisverbandes Birkenfeld in den rheinland-pfälzischen Landesparteirat gewählt. Der Landesparteirat ist das oberste Organ des Landesverbandes zwischen den Landesparteitagen. Neben einem Stell-vertreter wurden noch zwei weibliche Landesparteitags-Ersatzdelegierte und zwei Revisoren gewählt.
Ebenfalls wurde ein Antrag angenommen eine Arbeitsgruppe zu gründen um das dreiköpfige Redaktions-Team (T. Spiess und U. Bock sind Mitglieder des Kreisverbandes) der unabhängigen aber parteinahen Lokal-Zeitung " Aufbruch" zu unterstützen.
Unsere Presse-Info

24.11.07 Dancehall Party der Linksjugend im JUZ Idar-Oberstein
Die Linksjugend ['solid] nutzte ihre erste Veranstaltung in Idar-Oberstein um sich und ihre Positionen vorzustellen. Die alternative Jugend in Idar-Oberstein nahm auf der gut besuchten Reggae Dancehall Party die Gelegenheit war und informierte sich. Tobias Spiess, Sprecher der Linksjugend in Idar-Oberstein kündigte weitere Veranstaltungen der Linksjugend im Kreis Birkenfeld an.
Zur Presse-Info
Zur Bilder-Galerie

19.11.07 KZ-Überlebender sprach im Idar-Obersteiner Schloss
In der von Ralph Effgen, dem Vorsitzenden des Burgenvereins durchgeführten Veranstaltung berichtete Zeitzeuge Helmut Becker aus Idar-Oberstein über die Zeit des Nationalsozialismus`, seine Verhaftung durch die Gestapo und das Leben im Konzentrationslager. R. Böß:" An diesem Abend wurden die Schrecken der NS-Herrschaft wieder sehr deutlich. Auch bewegende Einzelschicksale aus Idar-Oberstein zeigten die grenzenlose Menschenverachtung der Nazi-Ideologie. Ein Unternehmer aus Idar-Oberstein, der seine sieben Auszubildenden zu diesem Vortrag mitbrachte, zeigte, wie man gegen die Schönrederei der NPD vorgehen kann."

16.11.07 Über 800 Demonstranten gegen NPD in Krottelbach
Mehr als 800 Menschen haben am Freitagabend gegen ein geplantes Schulungszentrum und eine Geschäfts-stelle der rechtsextremen NPD im rheinland-pfälzischen Krottelbach, Kreis Kusel, demonstriert.
Ausführlicher Bericht

03.11.07 Protest vor US-Airbase
Unter dem Motto "Gegen jede Kriegspolitik - Zivile Arbeitsplätze statt Kriegsflughäfen - Kriegsdienste verweigern" stand die Protestkundgebung am 03.November 2007 vor der US-Airbase Spangdahlem. Dem gemeinsamen Aufruf der " Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier" und anderer Friedensgruppen aus der Region, unterstützt vom Landesverband DIE LINKE.RLP, war auch der Kreisverband DIE LINKE.Birkenfeld gefolgt.
Unsere Presse-Info
Unsere Bilder-Galerie
Linksammlung Uran-Munition


27.10.07 SPD-Mitglied diffamiert westdeutsche Gewerkschafter und ehemalige Sozialdemokraten
Tanja Krauths Aussage, dass das Thema Rechtsextremismus von DER LINKEN in Rheinland-Pfalz sehr ernst genommen werde nahm der Birkenfelder SPD-Funktionär H.Müller zum Anlass in seinem Leserbrief u.a. zu schreiben:" Es ist lobenswert, dass sich Vereine, politische Gruppen ,.... im Kreis Birkenfeld gegen Rechtsextremismus engagieren.... Völlig inakzeptabel und heuchlerisch ist allerdings das Auftreten der Partei "Die Linke", die als ehemalige DDR-Staatspartei eine höchst zweifelhafte Vergangenheit...".

Auch wenn bei der Kreis-SPD die Nerven blank liegen und sie keine Sachargumente hat - zu einer solchen Entgleisung darf es nicht kommen!
Antwort Leserbrief R. Böß
Antwort Leserbrief T.Spiess, Linksjugend
Antwort Leserbrief D. Gottlieb


07.10.07 T. Krauth ist stellvertretende Landesvorsitzende der LINKEN
Auf dem Gründungs-Landesparteitag der LINKEN in Ingelheim wurde am 06. und 07.10.2007 der Landesverband DIE LINKE.Rheinland-Pfalz gegründet und der Vorstand gewählt. Heidi Rackè und Alexander Ulrich sind die gemeinsamen Vorsitzenden. Stellvertreter sind sowohl Martin Klein als auch die Birkenfelder Kreisvorsitzende Tanja Krauth, die bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden der LINKEN.Rheinland-Pfalz gewählt wurde.
Unsere Presse-Info vom 07.10..07

06.10.07 KV Birkenfeld bei Demo gegen Republikaner-Kongress in Mainz
Die vom Landesparteitag der Partei DIE LINKE.Rheinland-Pfalz verabschiedete "Ingelheimer Resolution" brachten Heshmat Tavakoli, die LINKE.Mainz und Rainer Böß, der stellv. Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE.Birkenfeld zur Abschluss-Veranstaltung der Demo gegen den Republikaner-Kongress in Mainz.
Zum Bericht (PDF-Dokument)

06.10.07 KV Birkenfeld bei Flash Mob gegen Bahnprivatisierung in Mainz
Heshmat Tavakoli, die LINKE.Mainz und Rainer Böß, der stellv. Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE.Birkenfeld beteiligten sich am "Flash Mob" im Mainzer Hauptbahnhof. Zu der Aktion hatte ATTAC aufgerufen um gegen die Verschleuderung der Bahn durch die SPD zu protestieren.
Unsere Presse-Info vom 06.10.07

02.10.07 "Ratschlag gegen Rechts"
Die "Sozialistische Linke" hatte an ihrem Informationsabend in Birkenfeld mit MdB Hueseyin Aydin einen sehr guten Referenten, der die Hintergründe für die Zunahme des rechtsextremistischen Gedankengutes, gerade unter Jugendlichen, sehr gut analysierte.
Unsere Presse-Info vom 25.10.07

28.09.07 "Ratschlag gegen Rechts"
Im Rahmen einer landesweiten Veranstaltungsreihe lädt die "Sozialistische Linke" zu einem Informationsabend nach Birkenfeld ein. Themen: Fremden-feindlichkeit, Rassismus, Ausländer-feindlichkeit und Rechtsradikalismus
Unsere Presse-Info vom 27.09.07

19.09.07 Verfassungsfeinde
sind in der Regierung
Die Äußerung von Verteidigungsminister Jung, bei "Terrorverdacht" Zivilflugzeuge abschießen zu lassen, und dafür "willige" Kampfpiloten zu rekrutieren, sorgte beim Diskussionsabend der Linken in Idar-Oberstein für heftige Kritik.
Unsere Presse-Info vom 22.09.07

05.09.07 Tanja Krauth-
MDB Körper ist unglaubwürdig!
Beim Diskussionsabend der LINKEN am 05.09. in Birkenfeld sorgte eine Presse-Info der SPD, in der sich auch MDL Noss und MDB Körper zur Einführung eines Mindestlohnes bekannten, für Verwunderung. Körper hatte nämlich im Bundestag zuvor gegen Mindestlöhne gestimmt!
Unsere Presse-Info vom 07.09.07

03.09.07 Kommunaler Frühschoppen auf dem Birkenfelder Prämienmarkt
Auch dieses Jahr nahmen neben Bundestags-, Landtagsabgeordneten und anderer "Politprominenz" wieder einige unserer Mitglieder am "Bürgertreff" im Festzelt teil.
Etliche Bürgerinnen und Bürger unterhielten sich mit Tanja Krauth über die politischen Positionen der LINKEN.

01.09.07 Info-Stand der LINKEN am Antikriegstag
Am 01. September, dem Weltfriedenstag bzw. Antikriegstag, informierte der Kreisverband DIE LINKE. Birkenfeld gemeinsam mit dem Ortsverband Idar-Oberstein in Idar-Obersteint an einem Stand unter dem Motto "Bundeswehr raus aus Afghanistan" über die wirkliche Situation und die Hintergründe des Militäreinsatzes und forderte in einer Unterschriftensammlung dazu auf, den Bundeswehreinsatz in Afghanistan zu beenden.
Am Stand wurde ebenfalls über die Aktion "100 mal nonpd" informiert und auch wieder eine Unterschriftensammlung für ein NPD-Verbot durchgeführt.
Unsere Presse-Info vom 05.09.07
Bericht auf NONPD-Seite vom 19.09.07

29.08.07 Schäuble stoppen!!
Die Versuche Schäubles und anderer in der neoliberalen Grossen Koalition, erneut die Bürgerrechte - und verfassungsmässigen Freiheiten einzuschränken und die grundgesetzlich garantierte Privatsphäre aller Menschen in Deutschland vollständig zu durchlöchern müssen verhindert werden. Wir unterstützen die Unterschriftenaktion:
Schützt die Bürgerrechte!

24.08.07 Krauth greift Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion an
In der mit rund 80 Zuhörern sehr gut besuchten Versammlung der Initiative "Bürger für Birkenfeld" warf Tanja Krauth dem Sprecher der CDU-Stadtrats-fraktion vor, dass die CDU-Fraktion durch ihre Stadtplanung das Leben von Kindern und älteren Menschen gefährde und im höchsten Maße verantwortungslos handele.
Zum ausführlichen Bericht

15.08.07 Gründung des Ortsverbandes DIE LINKE. Idar-Oberstein
Der Ortsverband DIE LINKE. Idar-Oberstein wurde von den Mitgliedern gegründet. Vorsitzender Michael Knies und die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Reinhard Marien und Tobias Spiess wurden in die Positionen gewählt, die sie auch beim WASG-Ortsverband bekleideten.
Unsere Presse-Info vom 23.08.07

14.08.07 Solidarität mit
HELA-Beschäftigten
Nachdem die Globus-Gruppe im vergangenen Monat 32 Hela-Märkte übernommen hat bangen über 70 Mitarbeiter des Hela-Profi-Centers im Weierbacher Gewerbegebiet um ihre Arbeitsplätze. Die Mitglieder der LINKEN im Kreis Birkenfeld bekunden ihre Solidarität.
Unsere Presse-Info vom 14.08.07

10.08.07 Krauth besucht Wirtschafts-Tage in Idar-Oberstein
Tanja Krauth besuchte am Freitagnachmittag, wie bereits im Vorjahr, die Idar-Obersteiner Wirtschaftstage und konnte sich im Gespräch mit verschiedenen Ausstellern von der Leistungsfähigkeit der heimischen Wirtschaft überzeugen. Die Vorsitzende der LINKEN hofft, dass auch Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Region entstehen.

Krauth, die spätestens seit ihrer Direktkandidatur bei den Landtagswahlen kreisweit bekannt ist, wurde von mehreren Besuchern angesprochen, die sich bei ihr über die arbeitnehmerfeindliche Politik der Großen Koalition beschwerten.

07.08.07 Kritik an Aussage der CDU-Mittelstandsvereinigung
Der Aussage der CDU-Mittelstands-vereinigung MIT. , die Einführung von Mindestlöhnen habe erhebliche Nachteile, wurde von Mitgliedern des Kreisverbandes energisch widersprochen.
Leserbrief von M. Knies vom 07.08.07
Leserbrief von R. Böß vom 13.08.07

18.07.07 Krauth hofft, dass Bäume in Birkenfeld erhalten bleiben
Tanja Krauth hofft, dass die Stadtrat-mehrheit angesichts des Widerstandes in der Bevölkerung vom Beschluss abrückt die Bäume in der Friedrich-August-Straße in Birkenfeld fällen zu lassen.

Ihr Leserbrief wurde am 28.07.07 von der Nahe-Zeitung gedruckt

12.07.07 MDB Alexander Ulrich war in Idar-Oberstein
Am Donnerstag, 12.07.07 war der Bundestagsabgeordnete Alexander Ulrich, DIE LINKE,in Idar-Oberstein und beurteilte die Politik der großen Koalition aus Sicht der LINKEN.
Unsere Presse-Info vom 23.07.07
Unsere Bilder-Galerie
.

05.07.07 Veranstaltung "Region gegen Rechts" in Idar-Oberstein
Mit kurzen Reden (u.a. von Anne Sinclair), Vorträgen und Lesungen wurde auf dem Marktplatz in Idar-Oberstein Stellung gegen die Aktivitäten der NPD im Kreis Birkenfeld bezogen. Die Mitglieder der LINKEN verteilten Zeitungen und NONPD-Material. Tanja Krauth:" Ich habe mich sehr gefreut, dass so viele Jugendliche an der Veranstaltung teilgenommen haben!"

04.07.07 Gründung des Kreis-verbandes DIE LINKE. Birkenfeld
Der DIE LINKE. Kreisverband Birkenfeld wurde gegründet.
Vorsitzende: Tanja Krauth
Stellvertreter: Rainer Böß
Schatzmeister: Michael Knies
Schriftführer: Tobias Spiess
Beisitzerin: Monika Maudet
Beisitzerin: Anna Weber

Mit dem aktiven Gewerkschafter J. Müller unterzeichnete innerhalb der letzten zwei Wochen am Gründungstag das fünfte neue Mitglied des Kreisverbandes seine Eintrittserklärung.
Unsere Presse-Info vom 11.07.07
Unsere Bilder-Galerie

23.06.07 Protest DER LINKEN gegen NPD-Mahnwache in Idar-Oberstein
DIE LINKE im Kreis Birkenfeld hat sich am Samstag der Herausforderung durch die NPD-Mahnwache auf dem Karstadt-Vorplatz (jetzt Hertie) flexibel, aber im Abschluss auch konsequent und entschlossen entgegen gestellt.
Iinnerhalb weniger Stunden wurden am Stand DER LINKEN weit mehr als 100 Unterschriften für ein NPD-Verbot gesammelt.
Unsere Presse-Info vom 24.06.07

16.06.07 HIER IST DIE LINKE!
Die neue Partei ist geboren. Der Bundesvorstand besteht jeweils zur Hälfte aus Mitgliedern der ehemaligen Linkspartei und aus Mitgliedern der ehemaligen WASG.

Während Tanja Krauth als Delegierte am Gründungsparteitag teilnahm, warben die ehemaligen WASG-Mitglieder im Kreis Birkenfeld sowohl in Idar-Oberstein als auch gleichzeitig in Birkenfeld mit Info-Ständen für die neue Partei DIE LINKE.

Am Gründungstag der neuen Partei erklärte am Info-Stand in Birkenfeld Manfred Holzhäuser aus Rinzenberg seinen Eintritt in die Partei DIE LINKE.
HERZLICH WILLKOMMEN!!!
Bilder
Unsere Presse-Info vom 19.06.07


09.06.07 Letzter Landes-Parteitag der WASG in Mainz
Delegierte des WASG-Kreisverbandes Birkenfeld nahmen am letzten Landesparteitag vor der Fusion zur LINKEN teil und machten diesen Termin klar:
MDB Alexander Ulrich, DIE LINKE, kommt am 12.Juli nach Idar-Oberstein.
Unsere Presse-Info vom 11.06.07
Unsere Bilder-Galerie

06.06.07 G8 - Gleichgeschaltete Medien und die Wirklichkeit
Nachdem kritischen Journalisten bereits im Vorfeld der G8-Demonstrationen die Zulassung verweigert wurde ist es kein Wunder, dass sich zwischen den Mainstream-Medienberichten und der Realität, wie sie Teilnehmer beschreiben, erschreckende Unter-schiede auftun.
"Zu Beginn eines (Propaganda-)Krieges stirbt zuerst die Wahrheit"!
Zur Zeit verdichten sich die Hinweise, dass nicht nur die Auslöser der Gewalt vom Samstag vom Staat bezahlte Provokateure waren! Diese Informationen gelangen jetzt auch zunehmend in die konservative Presse.

Die externen Links führen zu Erlebnisberichten von Teilnehmern und der Presse
DIE LINKE Rheinland-Pfalz
Ökumenisches Netz
Attac-Aktuell
Hinweise auf Polizei-Provokateure:
Indymedia 1   Indymedia 2 
Die WELT  SPIEGEL

29.05.07 Polizeistaat Deutschland
Ist die gegenwärtige Unterdrückung und Nichtbeachtung von gesetzlich garantiertern Grundrechten im Vorfeld der G-8-Demonstationen nur das Werk eines hysterischen Innnenministers oder bewusstes politisches Kalkül?
Ein Kommentar von Tanja Krauth, der stellvertretenden Landesvorsitzenden der WASG Rheinland-Pfalz.
Zur Presse-Information

Zum G8-Protest-Video !!!

24.05.07 Zum Selbstmordanschlag
in Afghanistan
Unser Mitglied Werner Schneider wirft in einem Leserbrief, der auf Seite 2 der Rhein-Zeitung unter "Meinungen und Analysen" veröffentlicht wurde, der Bundesregierung Heuchelei vor. In klaren Worten macht er die rechtswidrige Entsendung der Tornados durch den deutschen Bundestag (gegen die Stimmen der LINKEN) ins Kriegsgebiet für den Tod der deutschen Soldaten verantwortlich.
Zum Leserbrief

Übrigens: Sowohl Körper (SPD) als auch Klöckner (CDU) haben am 09.03.2007 im Bundestag dem Tornado-Einsatz in Afghanistan zugestimmt.
Abstimmverhalten

 

RSS-FEED
Was ist das???

zum Archiv  »

 

23.05.07 Kreisverband Birkenfeld bei Telekom-Demo in Mainz
Auch Mitstreiter aus dem Bereich des WASG-Kreisverbandes Birkenfeld zeigten ihre Solidarität und begleiteten die zahlreichen Telekom-Mitarbeiter aus Idar-Oberstein zur Kundgebung nach Mainz.
Zum ausführlichen Bericht
Presseinfo-Leserbrief
Bilder von der Demo
( Fotos von Heshmat Tavakoli - KV Mainz)

21.05.07 Krauth in Berlin
In ihrer Funktion als stellvertretende WASG-Landesvorsitzende nahm Tanja Krauth am Montag im Berliner Karl-Liebknecht-Haus, der Partei-Zentrale der LINKEN, an einer Arbeitstagung zum Thema "Mitgliederentwicklung" teil. Krauth hofft, dass die Egebnisse nun auf Landes- und auf Kreisebene zügig umgesetzt werden.

19.05.07 Solidarität mit den
Telekom-Streikenden
Auch vom Kreisverband Birkenfeld werden Mitglieder zur Demo am 23.05. nach Mainz fahren. Wir finden, anständige Arbeit soll auch anständig bezahlt werden!
Die rheinland-pfälzischen Landesverbände von WASG und Linkspartei unterstützen auf ihren Internetseiten genau wie der Kreisverband Birkenfeld den Aufruf zur Demo in Mainz.
Aufruf als PDF-Dokument

Telekom-Streik:
Dr. Wilhelm Vollmann hat auf der Internetseite des WASG-Landesverbandes eine Solidaritäts-Liste zum Unterzeichnen eingerichtet.

Zur Solidaritätserklärung
unseres WASG-Landesvorsitzenden
Alexander Ulrich, MDB DIE LINKE für die streikenden Telekom-Mitarbeiter:
"Wir stehen bei euch"

 

 

10.05.07 Wir gratulieren!
Ortsverein Massenhausen verlässt die SPD. Alle 61 Mitglieder des hesssischen Ortsvereins geben ihr Parteibuch zurück.
Externer Link:
Raus aus SPD
Ortverein verlässt SPD

02.05.07 Verhungert wegen Hartz IV - Veranstaltung des KV Birkenfeld
Wie in vielen anderen deutschen Städten wurde auch in Birkenfeld beim monatlichen öffentlichen WASG-Treffen umfangreich über den tragischen Fall des verhungerten, psychisch kranken Hartz-IV-Opfers aus Speyer informiert der, nachdem ihm eine reine Menschen-Verwaltungs-Behörde alle Leistungen gestrichen hatte sich keine Lebensmittel mehr kaufen konnte.
Die Versammlung endete mit dem Appell:
"Hartz-IV muss weg!"
Unsere Presse-Info vom 10.05.07

01.05.07 1.-Mai-Veranstaltung in Idar-Oberstein - Erfolg für DIE LINKE/WASG
SPD-Ministerin Malu Dreyer bekam für ihre Rede nur mäßigen Beifall (von ca 25 % der Anwesenden). Die SPD-Funktionäre um Landrat Redmer , OB Zimmer und den angereisten MDB Körper blieben weitestgehend unter sich, MDL Noss ließ sich entschuldigen und kam gar nicht.
Man merkte der ganzen SPD-Gruppe, die auch recht schnell wieder verschwunden war, doch deutlich an, dass sie nicht mit Spaß bei der Sache war.

Bis auf sehr wenige Ausnahmen wurde die von Tanja Krauth und vielen engagierten WASG-Mitgliedern verteilte Zeitung KLAR der Fraktion DIE LINKE mit dem Titelthema "Linke. treibt SPD zu Mindestlohn" von den auf dem Obersteiner Marktplatz versammelten Menschen mit großem Interesse angenommen. Alle dem Kreisverband zur Verfügung gestellten Exemplare waren schon nach kurzer Zeit verteilt. Auch die erste Ausgabe von "AUFBRUCH!", der im Kreis gemeinsam von der LINKEN und der DKP produzierten Zeitung, wurde gerne angenommen.

Auf die Frage, ob ich ihm die Zeitung KLAR geben dürfe antwortete ein älterer Herr:
" Nur wenn sie nicht von der SPD ist!"

Dieser Satz trifft die Stimmung, die wir aus vielen Gesprächen an diesem Tag in Idar-Oberstein gespürt haben, sehr gut.

Klar: LINKE. treibt SPD zum Mindestlohn
Download der Zeitung als PDF

 

29.04.07 Demo gegen Kohlekraftwerk in Mainz am 12.Mai
Wir unterstützen den Protestaufruf gegen das geplante weit überdimensionierte Kohlekraftwerk in Mainz. WASGeht-Landesvorstandsmitglied A. Thies.: "Ökologisch gesehen ist dieser Bau geradezu eine Unverschämtheit. Hinzu kommt noch, dass das Argument "mehr Arbeitsplätze" jeder Grundlage entbehrt. Es sei bemerkt, dass Kohle unter den Energieträgern der größte CO2 Verschmutzer ist. Dieses Thema ist auf jedenfall nicht nur eines der GRÜNEN, sondern ein gesellschaftliches und somit erst Recht eins für die LINKE."

A. Thies. vom Umweltcampus Neubrücke ist auch Referent beim öffentlichen Umweltabend -Klimapanik! Chance zum Klimaschutz? der Naturfreunde Ortsgruppe Idar-Oberstein am 09.Mai in Idar-Oberstein.
Einladungstext hierzu (Word)

Infos zur Demo in Mainz(PDF)
Externe Internetseiten zum Thema:
Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden
Kohlefreies Mainz
WASG-Mainz

25.04.07 Verhungert wegen Hartz IV - wie gefährdet sind Hartz-IV-Opfer? Unter dieses Motto stellt der Kreisverband aus akutellem Anlass seine nächste Versammlung am 02. Mai. In einem Akt der Betroffenheit und Solidarität wird Tanja Krauth die Anwesenden bitten in einer Schweigeminute des in Speyer verhungerten psychisch kranken 20-jährigen Hartz-IV-Opfers zu gedenken.
Im Zusammenhang damit wird auch über die aktuelle Bedeutung von SPD-Münteferings Forderung: „Wer nicht arbeitet, braucht auch nichts zu essen", und die Verantwortung der Hartz-IV-Parteien zu diskutieren sein.
zu unseren Links "Mords-Hartz-IV"

Externe Internetseiten zum Thema:
STERN-Der Hungertod heißt Hartz-IV
Hungertod durch Leistungsentzug
Rücktritt von Müntefering gefordert
Mahnwachen gegen Hartz-IV-Hungertod
Bericht über Mahnwache für Sascha K.

07.04.07 Ostermarsch 2007 in Mainz
Wie schon im Vorjahr auf dem Hahn kam auch zum diesjährigen Ostermarsch in Mainz wieder eine starke ( wenn nicht sogar die stärkste ) Gruppe aus dem Kreis Birkenfeld!
Zum ausführlichen Bericht
Bilder mit Birkenfelder Teilnehmern
( Fotos von Heshmat Tavakoli - KV Mainz)
Unsere Presse-Info vom 10.04.07
Hier: ZDF-HEUTE-Text mit T. Krauth

04.04.07 DIE LINKE / WASG-Stammtisch in Birkenfeld: 1-Euro-Jobs
Unter das Motto "1-Euro-Jobs: Chance - Ausbeutung - oder Arbeitsplatz-vernichtung" stellte DIE LINKE / WASG ihren monatlichen Stammtisch am 04. April in Birkenfeld. Die Anwesenden und zum Teil Betroffenen stiegen schnell in eine lebhafte und emotionale Diskussion ein.
Unsere Presse-Info vom 19.04.07

03.04.07 SPD Bekenntnis zu Mindest-lohn - Erfolg für die LINKE/WASG
Dass sich die ehemalige Arbeitnehmerpartei SPD endlich den schon lange von WASG und Linkspartei erhobenen Forderungen nach einem gesetzlichen Mindestlohn anschließt, wird auch im Kreis Birkenfeld als Indiz für eine erfolgreiche Arbeit der WASG gewertet.
Ob es sich bei der SPD dabei wirklich um mehr als ein Lippenbekenntnis handelt um die Gewerkschaften einzulullen, wird sich zeigen, wenn die Fraktion DIE LINKE ihren Antrag zum Mindestlohn im Bundestag einbringt.
Hier finden sie Pressemeldungen, welche die Angst der SPD vor der neuen Partei DIE LINKE und das angespannte Verhältnis zu den Gewerkschaften zum Thema haben:
SPD, Gewerkschaften und DIE LINKE

Auch das Trauerspiel - "Wie eine Partei ihre Wähler verrät - und sich zwischen alle Stühle setzt" passt zum Thema:
Vom Niedergang der SPD
(Autor Albrecht Müller war Leiter der Planungsabteilung im Bundeskanzleramt bei Willi Brandt und Helmut Schmidt und von 1987 - 1994 Bundestagsabgeordneter der SPD).

Und hier können sie lesen, ob die Bundestagsabgeordneten aus dem Wahlkreis 203 (Bad Kreuznach/ Birkenfeld) bei Abstimmungen im Bundestag die Interessen ihrer Wähler vertreten haben:
Abstimmverhalten

21.03.07 WASG gründet Ortsverband Idar-Oberstein
Der WASG-Ortsverband Idar-Oberstein wurde gegründet.
Vorsitzender : Michael Knies
Beisitzer: Tobias Spiess und Reinhard Marien
Dies ist der 3. Ortsverband der WASG in Rheinland-Pfalz.
Von den anwesenden Jugendlichen wurde ebenfalls der "Linke Jugend-Kreisverband Birkenfeld" gegründet und anschließend von der Mitgliederversammlung anerkannt.
Als vorübergehender Vorstand der Kreis-Jugend wurden Tobias Spiess (solid) und A.Thies. (WASGeht) ernannt.
A.Thies. :"Die Gründung des Kreisverbandes der linken Jugend soll die Fusion und die bereits gute Zusammenarbeit auf Kreisebene verstärkt ausdrücken."
Bilder
Unsere Presse-Info vom 25.03.07

17.03.07 Landesparteitag der Linkspartei in Landau
Nachdem die Delegierten einem entprechenden Antrag mit großer Mehrheit zugestimmt hatten wurde noch auf dem Landesparteitag der Linkspartei von den anwesenden Vorstandsmitgliedern von Linkspartei und WASG eine Vereinbarung über die Neubildung der Partei DIE LINKE aus Linkspartei.PDS und WASG in Rheinland-Pfalz unterzeichnet. Die stellvertretende WASG-Landesvorsitzende Tanja Krauth sprach auf dem Parteitag das Grußwort für den WASG-Landesverband Rheinland-Pfalz.
(...mehr)
Unsere Presse-Info vom 21.03.07
Bilder von der Vertragsunterzeichnung
( von Ulrich Lenz - KV Rhein-Lahn)

03.03.07 Über 2.000 Bürger bei Protest gegen NPD-Zentrum
Das "Bündnis gegen Rechts", Region Trier, auf dessen Unterstützerliste auch der WASG-Kreisverband Birkenfeld steht, hatte zu der Kundgebung in Gonzerath aufgerufen.
DIE LINKEN aus dem Kreis Birkenfeld nahmen mit einer großen WASG-Gruppe sowie Mitgliedern der AL und der DKP an der Veranstaltung teil. Aber auch Angehörige der "Friedensinitiative Obere Nahe" und Vertreter der Jusos und der Jungen Union waren aus dem Kreis anwesend.
Der Präsident des rheinland-pfälzischen Landtages, Joachim Mertes, rief in seiner Ansprache die Bürger dazu auf ein "deutliches Zeichen gegen Intoleranz und Rechtsextremismus" zu setzen. In der Gemeidenhalle wurde im Anschluss noch diskutiert (ohne Nazis).
Unsere Presse-Info vom 07.03.07
Bilder von der Demo (externer Link)
3-Minuten-Video (externer Link)

 

02.03.07 Kreisverband Birkenfeld bei Ver.di-Demo in Mainz
Rund 3000 Menschen haben in Mainz gegen die Rente mit 67 und weitere soziale Ungerechtigkeiten (z.B. Hartz IV) protestiert.
Sie folgten einem Aufruf der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di). "Die Menschen haben Wut im Bauch und wollen sich das nicht mehr länger gefallen lassen", so ein ver.di-Sprecher. Uwe Klemens, der Landesvorsitzende von ver.di RLP, zeigte sich besonders von der SPD enttäuscht, die Gesetze gegen die große Mehrheit der Bevölkerung machen würde. Er forderte die SPD auf, endlich ihre Fehler einzusehen und zu korrigieren. Ein "weiter so" würde von den Gewerkschafts-Mitgliedern nicht länger toleriert werden.
Tanja Krauth, die Birkenfelder WASG-Kreisverbands- und stellvertretende WASG-Vorsitzende von RLP nahm mit weiteren Mitgliedern ihres KVs und Unterstützern aus dem Kreis an der sehr gut organisierten Veranstaltung teil. Krauth, ebenfalls ver.di-Mitglied meinte:"Was die Gewerkschaften in über 20 Jahren in harten Kämpfen für die Menschen erreicht haben, und ich war bei vielen Arbeitskämpfen dabei, hat die SPD seit Schröder in nur wenigen Jahren leider wieder zunichte gemacht. Immer mehr Menschen erkennen, dass sie ihr Schicksal selbst in die Hände nehmen müssen, weil die meisten Politiker in diesem Land schon längst nicht mehr die Interessen der Wähler vertreten!"
Bilder von der Demo
( von Heshmat Tavakoli - KV Mainz)

28.02.07 Infostand in Idar-Oberstein zur Unterstützung der ver.di Demo in Mainz
Die WASG informierte gemeinsam mit den anderen linken Kräften im Kreis Birkenfeld an ihrem Info-Stand über einen gesetzlichen Mindestlohn und die mit der Erhöhung des Renteneintrittalters auf 67 Jahre real einhergehende Rentenkürzung. Sie rief zur Unterstützung der ver.di-Demo gegen Sozialabbau in Mainz auf, wo für gesetzliche Mindestlöhne und gegen die Rente mit 67 protestiert werden soll und wies auf die Mitfahrmöglichkeiten hin.
Außerdem wurde in Flugblättern gemeinsam mit DKP und AL informiert und zur Demo gegen das NPD-Schulungszentrum in Gonzerath aufgerufen.
Bedingt durch heftige Regengüsse und Windböen musste der Stand allerdings nach 1 1/2 Stunden abgebaut werden.

24.02.07 Kommunal-politische Konferenz in Mainz
Der geschäftsführende Vorstand des KV Birkenfeld nahm auf Einladung der Landesarbeitsgemeinschaft Kommunalpolitik an einer Konferenz in Mainz teil.
(...mehr)
Stadträtin G. Kuch  Linke Liste Mannheim
Magistrat Dr. A.Kessler Rathaus Frankfurt

20.02.07 Kein Nazi-Zentrum in Gonzerath und anderswo
Am 03.03.2007 soll in Gonzerath bei Morbach ein NPD Schulungszentrum für RLP u. Saarland offiziell eröffnet werden.
Dagegen wird es am gleichen Tag einen breiten Protest aus der Bevölkerung mit Unterstützung durch das "Trierer Bündnis gegen Rechts" sowie vielen regionalen Gruppen und Organisationen kommen.
Die Landesvorstände von Linkspartei und WASG unterstützen diesen Protest.

Dazu die stellvertretende WASG-Landesvorsitzende und Vorsitzende des KV Birkenfeld, Tanja Krauth: "Der KV Birkenfeld und die linken Jugendorganisationen WASGeht und Solid-Birkenfeld werden im Vorfeld informieren und sich auch an der Demo beteiligen."
Unterstützt wird die Aktion ebenfalls von der DKP und der Alternativen Liste (Kreis und Stadt Idar-Oberstein).

Die Kundgebung beginnt am 03.03.07 14:00 Uhr in Gonzerath, Parkplatz gegenüber der alten Schule.
Presse-Info vom 01.03.07
Presse-Info vom 27.02.07
Zum Aufruf des Bünd. g. Rechts
Zur WASG/LPDS - Info

13.02.07 Mindestlohn ist Christenpflicht!
Warum sollten Christen und die Kirchen sich für den Mindestlohn einsetzen ?
Hier die Argumente von A.Thies. und hier von Sozialpfarrer Jürgen Klute

01.02.07 Tanja Krauth wird als Bundesparteitagsdelegierte wieder gewählt
Auf der Regionsmitgliederversammlung Rheinhessen, an der Mitglieder der WASG-Kreisverbände Rhein-Hunsrück, Mainz, Mainz-Bingen, Alzey-Worms, Bad Kreuznach und Birkenfeld teilnahmen, wurde Tanja Krauth erneut bereits im ersten Wahlgang mit absoluter Mehrheit für den bevorstehenden ordentlichen Bundes-parteitag der WASG gewählt. Sie bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für das Vertrauen.

31.01.07 Änderungen beim Kreisverband
Rainer Böß wurde Mitglied im Landesparteirat. Er wurde auf der gut besuchten Kreismitgliederversammlung vom 25.01.07 in Birkenfeld ebenfalls einstimmig zum stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbandes gewählt.
Der bisherige Kreisschatzmeister trat zurück, weil er sich im Landesvorstand von WASGeht verstärkt dem Aufbau der "Linken Jugend Rheinland-Pfalz" widmen will. Neuer Kreisschatzmeister ist Michael Knies. Beisitzer im erweiterten Vorstand: H.J. Cullmann, T. Mihalik, T. Spiess, W. Zwillinger.
Presse-Info   Bilder

25.01.07 Wir unterstützen die folgenden Aktionen und Unterschriftslisten

Rechtsstaat - auch für Arme
Keine Sozialgerichtsgebühren!
Keine Gebühren für Anträge auf Prozess-kostenhilfe!
Zum Aufruf von v.erdi
Kein Börsengang, kein Verkauf der Bahn!
Die Bahn ist öffentliches Gut!
Gewerkschafter/innen gegen die Privatisierung der Bahn
Lass meinen Briefträger in Ruhe!:
Die Europäische Kommission schlägt vor, die Verteilung der so genannten kleinen Post durch unsere Briefträger zum 1. Januar 2009 für den Wettbewerb zu öffnen. Diese europäische Richtlinie hätte, wenn sie angenommen würde, verheerende Auswirkungen auf uns alle: erhebliche Verluste von Arbeitsplätzen, Preiserhöhungen, Ausschluss der Schwächsten unter uns.
http://www.sosposte.eu/

11.01.07 Umwelt-Campus-Student im WASGeht-Landesvorstand Rheinland-Pfalz
A. Thies. wurde auf dem Landestreffen der Linken Jugend Rheinland-Pfalz (WASGeht) am 07.Januar in Grünstadt einstimmig als Beisitzer in den Landes-vorstand von WASGeht gewählt.
Der 25-jährige ist Student am Umwelt-Campus Birkenfeld und gehört seit der Gründung dem geschäftsführenden Vorstand des WASG-Kreisverbandes Birkenfeld an.
Darüber hinaus wurde er zusammen mit dem Mainzer Karl Voßkühler zum kommissarischen Bereichsleiter Rheinland-Pfalz-Mitte ernannt.
Presse-Info

Birkenfelder Tafel:
Tanja Krauth setzt die bereits im Wahlkampf begonnene Mitarbeit bei der "Birkenfelder Tafel", die Essen an Bedürftige (viele Hartz-IV-Opfer) ausgibt, auch über das Ende des Wahlkampfes hinaus im wöchentlichen Wechsel fort und zeigt so, dass dies nicht nur ein "Wahlkampf-Gag" war.


rab (LINKE KV Birkenfeld)

zum Archiv  »

   
  Archiv:
    Aktiv 2006
 

Aktualisiert: 09.06.2008
© RAB 2006