Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

LINKE beim Neujahrsempfang von MDB Alexander Ulrich

09.01.2008

Linke aus dem Kreis Birkenfeld bei den MDBs Ulrich und Lafontaine

Über Parteigrenzen hinweg hatte am 09. Januar 2008 der rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete der LINKEN, Alexander Ulrich, zum Neujahrsempfang ins Bürgerhaus seines Heimatortes Reichenbach-Steegen eingeladen.
Innerhalb eines gelungenen Rahmen-programmes waren die Ansprache von MDB Alexander Ulrich und die Rede des Partei- und Fraktionsvorsitzenden Oskar Lafontaine die Höhepunkte des Abends.

Unter den nach eigenen Angaben rund 400 Gästen befanden sich auch Mitglieder der LINKEN aus dem Kreis Birkenfeld.
Erfreulich sei, so die Kreisvorsitzende Tanja Krauth aus Birkenfeld, dass die Organisation und Durchführung dieses Neujahrsempfanges laut Ulrich den Bürger keinen Cent gekostet hätte. Für die Veranstaltung von Kurt Beck am Vortag in Kaiserslautern würde hingegen der Steuerzahler aufkommen müssen.


(Foto:R. Böß)

Rainer Böß aus Schwollen fand es auch gut, dass MDB Ulrich in seiner Ansprache nochmals darauf hinwies, dass alle Abgeordneten der LINKEN im Bundestag gegen die Diätenerhöhung gestimmt hätten und deshalb jetzt auch konsequent diesen Teil ihrer Bezüge monatlich wechselnden gemeinnützigen Projekten spenden würden. Eine der Spenden Ulrichs kam z.B. einem Kindergarten in Kaiserslautern zugute. Da diese Unterstützung aber weder wahlkreis- noch landkreisbezogen ist, können sich auch Institutionen und soziale Gruppen mit förderungswürdigen Projekten aus dem Kreis Birkenfeld beim Bürgerbüro von Alexander Ulrich in Kaiserslautern bewerben.
Böß:" Andere reden, DIE LINKE handelt!"

 

 

 

 

 


 


Bei Jürgen Müller aus Idar-Oberstein und weiteren Mitgliedern aus dem Kreis Birkenfeld fand die anschließende, oft von heftigem Applaus unterbrochene Rede von Oskar Lafontaine, der den Anwesenden aus der Seele sprach, große Zustimmung. Neben der Einführung von gesetzlichen Mindestlöhnen forderte Lafontaine eine faire Lohnpolitik, dazu gehöre die Abschaffung von Hartz IV.


(Foto:R. Böß)

Auch die Leiharbeit, "diese moderne Sklavenarbeit", so der Fraktionsvorsitzende der LINKEN, müsse weg. Ebenfalls erhob er die Forderung nach armutssicheren Renten und einer Außenpolitik, die dem Frieden diene!

   


(Foto:W. Zwillinger)


 

Gastgeber Alexander Ulrich, der erst im Oktober an einer Veranstaltung der Sozialistischen LINKEN gegen Rechtsextremismus in der Stadthalle in Birkenfeld teilgenommen hatte, freute sich:

 

"Viele hier sind keine Mitglieder unserer Partei, es sind Nachbarn und Interessierte, aber keine organisierten Linken – umso mehr freue ich mich, dass der Beifall an vielen Stellen so groß war: Links wirkt eben!"

rab (KV DIE LINKE. Birkenfeld)

Unsere Bilder-Galerie
Unsere Video-Clips  (für DSL-Nutzer)

Externer Link:
zur Kolportage (mit Bildern) des rheinland-pfälzischen Pressesprechers Jochen Bülow
Kolportage (mit Bildern)

 

RAB-Anmerkung: Den letzten Satz von Alexander Ulrich habe ich dem Artikel von Karin Kirschstein der von Dr. Wilhelm Vollmann auf der Landeswebseite veröffentlicht wurde entnommen.

 

nächste Presseinfo  »

 

Aktualisiert: 14.01.2008
© RAB 2006