Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

"Jugend braucht Zukunft -DIE LINKE!"

05.06.2008

Viertägige Kampagne von Kreisverband Birkenfeld, Ortsverband Idar-Oberstein und Linksjugend [solid]

Die viertägige Info-Kampagne der LINKEN im Kreis Birkenfeld stand unter dem Schwerpunktthema "Jugend braucht Zukunft -DIE LINKE! "
Fehlende Ausbildungsplätze und drohende Arbeitslosigkeit nach dem Schulabgang, unbezahlte Praktika, Schichtarbeit zu Armutslöhnen und Studiengebühren in den meisten Bundesländern sind nach Meinung der LINKEN im wesentlichen auf die unsoziale Gesetzgebung von CDU und SPD zurückzuführen und müssen durch Gesetze geändert werden, die den Menschen nicht nur auf seine Produktivität reduzieren!


1. Tag auf dem Festplatz in I-O.
(Foto:R. Böß)

Kampagnenkoordinator Reinhard Marien, Vorstandsmitglied im Ortsverband DIE LINKE. Idar-Oberstein, war mit dem Verlauf der Kampagne, die sich an Standorten und Öffnungszeiten des Info-Mobiles des Deutschen Bundestages im Kreis Birkenfeld orientierte, sehr zufrieden: " Es ist uns ohne Zweifel gelungen gerade in Idar-Oberstein an den drei Tagen vom 02. bis 4. Juni im Schulzentrum Vollmersbachstraße viele Jugendliche für die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen Interessen, politischen Entscheidungen und ihren eigenen beruflichen Zukunftsaussichten bzw. persönlichen Lebensplanungen zu sensibilisieren."

 

 

 

 


 

 

Mehrere hundert Flyer des der LINKEN nahestehenden Jugendverbandes Linksjugend [solid] "Gegen Nazis, Krieg, Bildungs- und Sozialabbau" wurden verteilt, wobei Tobias Spiess von der Linksjugend darauf hinwies, dass DIE LINKEN als einzige Partei konsequent gegen die Kriegseinsätze deutscher Soldaten wären.
Auch der Kreisschatzmeister und Vorsitzende des Ortsverbandes DIE LINKE. Idar-Oberstein, Michael Knies, konnte sich bei seinen Ausführungen zu Hartz-IV am Info-Stand einer großen und interessierten Zuhörerschaft sicher sein.

Tanja Krauth, die Vorsitzende des Kreisverbandes DIE LINKE.Birkenfeld, welche zusammen mit Reinhard Marien am Sonntag, 01.Juni, mit der Verteilung von Info-Material in Birkenfeld die aus ihrer Sicht erfolgreiche mehrtägige Kampagne eröffnete und auch dort vor allem unter Jugendlichen auf reges Interesse stieß, war sicher: "Gerade die aktuell mit den Stimmen der LINKEN beschlossene Rücknahme der Studiengebühren in Hessen zeigt doch, dass man vor Ort sehr wohl etwas bewegen kann. DIE LINKE wirkt!"


3. Tag auf dem Festplatz in I-O.
(Foto:R. Böß)

Indirekte Anerkennung für die Aktivitäten der LINKEN gab es auch von den im Info-Mobil des Deutschen Bundestages tätigen Mitarbeitern: DIE LINKE wäre die einzige Partei im Kreis Birkenfeld gewesen, die konsequent die Anwesenheit des Info-Mobiles für die Parteiarbeit vor Ort genutzt hätte.

 

   


Direkt aus dem Info-Mobil des Deutschen Bundestages zum Stand der LINKEN kamen diese Besucher - Michael Knies klärte über Hartz IV auf
(Foto:R. Böß)

 

Zum Fernbleiben der anderen Parteien meinte Krauth: " Möglicherweise haben die Sozialabbau-Parteien CDU und SPD nach dem vorerst erfolglosen Versuch ihrer Abgeordneten sich schamlos die Diäten zu erhöhen, Angst vor dem berechtigten Zorn der Bürger!"

 

 

Mehr über die Linksjugend im Kreis Birkenfeld: http://www.solid-birkenfeld.de/

rab (KV DIE LINKE. Birkenfeld)

Unsere Fotogalerie

RAB-Anmerkung: Auch wenn der Lehrer verzweifelt meinte "dies sei doch nicht das Info-Mobil des Deutschen Bundestages" hielt das die Jugendlichen auf ihrem Weg von den Schulen zum Info-Mobil nicht davon ab, sich am Stand der LINKEN mit Unterlagen einzudecken. Gefreut hat mich auch die manchmal gehörte Aussage:" Ich bin schon bei der Linksjugend - schön, dass ihr hier seid!"

 

nächste Presseinfo  »

 

Aktualisiert: 28.03.2009
© RAB 2006