Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

CDU - Unbezahlbare Forderungen

in dem am 12.09. 08 in der Nahe-Zeitung veröffentlichten Artikel "Kreis-CDU hat 22 neue Mitglieder" wird im nachstehenden Leserbrief einer Aussage des CDU-Kreisgeschäftsführers heftig wider-sprochen.


CDU- Unbezahlbare Forderungen

Die Aussage von CDU-Kreisgeschäftsführer Walter Mörtl, "...wird sich der Erfolg wegen der schwachen SPD und der illusionären und unbezahlbaren Forderungen der sogenannten Linken für die Menschen bemerkbar machen." ist pure Stammtisch-Polemik und reines Wunschdenken eines sogenannten "Christlichen"-Demokraten.
Er möge doch bitte konkret die angeblich "illusionären und unbezahlbaren Forderungen" der Linken, insbesondere auf Kreisebene (denn dafür ist er ja wohl zuständig) benennen - nebulöse Andeutungen sind unredlich.

 

 

 

 




 






Die haltlosen Unterstellungen des CDU-Kreisgeschäftsführers sollen wohl auch davon ablenken, dass gerade die Idar-Obersteiner CDU-Stadtratsfraktion mit dem von ihr geforderten Luxus-Wellness-Bad im Gewerbegebiet Nahetal letztendlich wohl die Bürger von Idar-Oberstein ganz gewaltig zur Kasse bitten wird. Im Gegensatz zu der von der LINKEN geforderten mit Augenmaß durchgeführten Sanierung des Kammerwoog-Bades ist das von der CDU gegen den Willen der Bürger geplante Bad im Gewerbegebiet in Wirklichkeit unbezahlbar!

Rainer Böß, Schwollen
stellv. Vorsitzender
Kreisverband DIE LINKE. Birkenfeld

Anmerkung (rab): Offenbar geht auch in der Kreis-CDU die Angst vor dem unvermeidlichen Wahlerfolg der LINKEN um. Auch CDU-Mitglieder oder ehemalige Wähler dieser Partei merken am eigenen Geldbeutel wie die CDU-Politik sie immer stärker belastet.

nächste Presseinfo  »

 

   

Aktualisiert: 13.09.2008
© RAB 2006