Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

DIE LINKE startet Wahlkampf

08.05.2009

Die LINKE startet nach Zulassung den Wahlkampf für die Kommunal- und die Europa-Wahl

Nach der erfolgreichen Zulassung der Partei DIE LINKE zur Kreistagswahl und zur Wahl des Stadtrates in Idar-Oberstein startete DIE LINKE unter dem Motto "Original sozial" ihren Wahlkampf.

Auf ihrer Auftakt-Veranstaltung zum Kommunal- und Eurpoawahlkampf stellten Tanja Krauth aus Birkenfeld und Karin Feulner aus Vollmersbach, welche die beiden vorderen Plätze auf der Kreistagsliste der LINKEN belegen, auch die Themenplakate zur Europawahl vor. Mit dem Plakat mit der linken Forderung "Gleicher Lohn für Frauen!" ließen sich die beiden auch gerne fotografieren. Frauen in Deutschland erhalten nach Angaben der EU-Kommission durchschnittlich 24 Prozent weniger Lohn als Männer.

 

 

 

 

 

 

 

Damit liegt die Lohndiskriminierung von Frauen hierzulande weit über dem europäischen Durchschnitt von 17,4 %. Deutschland wäre, so Krauth, damit fast das Schlusslicht in Europa. Und die Lohnschere zwischen Frauen und Männern würde sich jedes Jahr weiter öffnen ergänzte Karin Feulner. Auch die Forderung der LINKEN nach Mindestlöhnen wäre in diesem Zusammenhang sinnvoll, weil europäische Erfahrungen zeigten, dass die Lohnschere durch Mindestlöhne kleiner werde.

Für Christine Vogt aus Idar-Oberstein, die Nummer 3 auf der Kreistagsliste der LINKEN, beinhaltet der von den LINKEN geforderte kreisweite Sozialpass eine der wichtigsten Möglichkeiten auf regionaler Ebene die Lebensqualität ärmerer Bevölkerungsgruppen zu verbessern.

   


Karin Feulner (links) und Tanja Krauth (rechts)
(Foto:B. Bohnsack)

 

Rainer Böß, Listenplatz 4, wies darauf hin, dass die LINKE auf Kreisebene die einzige Liste wäre auf der die ersten drei Plätze von Frauen belegt würden.

 

 

Böß: "Wir reden nicht nur von Gleichheit - wir schaffen sie auch!"

rab (KV DIE LINKE. Birkenfeld)

nächste Presseinfo  »

 

Aktualisiert: 09.05.2009
© RAB 2006