Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

Bundeswehr raus aus Afghanistan

Leserbrief zum Artikel in der Rhein-Zeitung vom 23.07. 09 "Bundeswehr greift Taliban mit Panzern an"


Bundeswehr raus aus Afghanistan

Die Aussage von Generalinspekteur Schneiderhan, Ziel der Bundeswehr-offensive in Afghanistan wäre dort vor der Präsidentschaftswahl im August die Lage wieder unter Kontrolle zu bekommen, ist entlarvend. Es geht also um einen militärischen Erfolg gegen die Taliban um die Wiederwahl des jetzigen Amtsinhabers zu verbessern.
Deutsche Soldaten sollen also nicht nur für die Interessen von Drogenbaronen sondern auch für die Wiederwahl eines korrupten Regimes, das gerade per Gesetz die Vergewaltigung von Frauen in der Ehe legalisiert hat, verheizt und getötet werden.

 

 

 

 

 




 




Wenn nur ein Bruchteil des gegenwärtigen Militäretats, von dem nur die Rüstungsindustrie profitiert, in den Ausbau einer sinnvollen Infrastruktur gesteckt würde könnte man den Menschen in Afghanistan wirklich helfen.


Nicht nur die Hilfsorganisationen meinen, dass dafür der Abzug der ausländischen Truppen notwendig wäre.

Rainer Böß, Schwollen

nächste Presseinfo  »

 

   

Aktualisiert: 02.09.2009
© RAB 2006