Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

LINKE ist der Wahlgewinner

29.09.2009

Mit 6% stärkster Zugewinn von allen Parteien im Kreis Birkenfeld

Die LINKE konnte bei der Bundestagswahl 2009 mit ihrer Direktkandidatin Tanja Krauth im Wahlkreis 202 Kreuznach (10,9 %) und auch im Kreis Birkenfeld (13,5 %) ihr Ergebnis von 2005 fast verdoppeln und sieht sich im Kreis Birkenfeld mit einer Zunahme von 6 % gegenüber der letzten Bundestagswahl als der eigentliche Wahlgewinner.
In der Verbandsgemeinde Birkenfeld (14,4 %) und in vielen Ortsgemeinden, unter anderem auch der Kreisstadt Birkenfeld ((16,0 %) ist sie drittstärkste Kraft geworden. In allen Verbandsgemeinden und der Stadt Idar-Oberstein, sowie den meisten Gemeinden liegt sie deutlich über 10%, in neun Orten sogar zwischen 20 und 30 % .

Tanja Krauth auf der Wahlparty der LINKEN am Sonntagabend in Birkenfeld: "Immer mehr Menschen sehen bei der LINKEN ihre Interessen am besten vertreten. DIE LINKE steht glaubwürdig für soziale Gerechtigkeit und Menschenwürde, für Demokratie und Emanzipation, für Frieden und Abrüstung. Da machen wir weiter und da legen wir weiter zu!" Krauth, die sowohl im Wahlkreis mit insgesamt 8,9 %, und beispielsweise in der Verbandsgemeinde Birkenfeld mit 13,1 % und in der Stadt Birkenfeld mit 15,4 % jeweils das drittbeste Ergebnis bei den Erststimmen erzielte, bedankte sich bei den Wahkampfhelfern und insbesondere bei den Wählerinnen und Wählern.

 

 

 

 

 

 


Krauth:" Wenn der SPD-Direktkandidat Fritz Rudolf Körper bei einer DGB-Veranstaltung in Idar-Oberstein vehement die Richtigkeit der Hartz IV-Gesetze verteidigt und später in den Medien öffentlich von seinen Kochkünsten und 4-Gänge-Menüs in seinem Haus berichtet sieht man, dass zumindest die Funktionäre der ehemaligen Arbeitnehmerpartei sich keine Gedanken mehr darüber machen müssen was Armut bedeutet! Die hohen Verluste der SPD auch im Kreis Birkenfeld belegen, dass diese Partei für immer mehr Menschen unglaubwürdig und überflüssig wird."

Rainer Böß, der Wahlkampfleiter des Kreisverbandes:" Die LINKE hat in erster Linie einen Wahlkampf mit Inhalten gemacht. Unsere Direktkandidatin hat bei mehr als einem halben Dutzend Podiumsdiskussionen und Abendveranstaltungen sowie vielen Wahlkampfständen die Positionen der LINKEN den Menschen im Wahlkreis nahegebracht. Das ist ihr offenbar hervorragend gelungen!"

rab (KV DIE LINKE. Birkenfeld)

 

nächste Presseinfo  »

   

Aktualisiert: 29.09.2009
© RAB 2006