Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

Bundespräsident verrät Wahrheit zum Afghanistan-Krieg

31.05.2010
Leserbrief zum Rücktritt von Bundespräsident Horst Köhler und den Ursachen


Bundespräsident deckt Lüge zu Afghanistan auf und tritt zurück

Ich habe großen Respekt vor der konsequenten Entscheidung von Bundespräsident Horst Köhler.
Sehr bedenklich hingegen ist, dass ein Politiker, der in Deutschland die Wahrheit sagt, so unter Druck gesetzt wird, dass er zurücktritt. Außer der LINKEN versuchen alle anderen Parteien mit allen Mitteln das Lügen-Bild vom humanitären Einsatz deutscher Soldaten in Afghanistan aufrecht zu erhalten.
In politisch interessierten Kreisen ist es hingegen ein offenes Geheimnis, dass der Krieg gegen die Taliban von den USA und ihren Verbündeten aus rein geostrategischen Interessen geführt wird, um eine Öl-Pipline von Nord nach Süd zu sichern, die sonst über russisches Gebiet hätte geführt werden müssen.

 

 

 




 





 

Um die Interessen der Afghaninnen und Afghanen geht es in diesem schmutzigen Krieg wirklich ganz zuletzt.
In Afghanistan sterben Zivilisten und deutsche Soldaten wegen Öl und strategischen Machtinteressen einer US-dominierten NATO.
Deshalb kann es nur heißen: „Bundeswehr raus aus Afghanistan!“

Tanja Krauth, Birkenfeld

nächste Presseinfo  »

 

   

Aktualisiert: 05.06.2010
© RAB 2006