Für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit

 
 Startseite           
 Über  mich         
 Ziele                  
 Aktuell                 
 Termine              
 PolitischeThemen
 Kolumne             
 Presse               
 Fotogalerie         
 Spenden            
 Links                 
 Kontakt              
 
 Impressum             

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Presse-Informationen

Krauth ist Direktkandidatin der LINKEN für die Landtagswahl 2011

10.06.2010

Mitgliederversammlung unterstützt einstimmig Krauths Bewerbung auf einem der vorderen Listenplätze auf der Landesliste der LINKEN


Unter der Versammlungsleitung von Landesvorstandsmitglied Robert Drumm aus Kusel haben Mitglieder der Partei DIE LINKE aus dem Kreis Birkenfeld am 28. Mai in Birkenfeld über die Direktkandidatur für die Landtagswahl 2011 entschieden.
Bereits im ersten Wahlgang wurde Tanja Krauth aus Birkenfeld zur Direktkandidatin der LINKEN im Kreis Birkenfeld für die Landtagswahl 2011 gewählt.
Ebenfalls bereits im ersten Wahlgang wurde Karin Feulner aus Vollmersbach zur Ersatzkandidatin gewählt.

Die ehemalige WASG und die heutige LINKE im Kreis Birkenfeld erzielten in der Vergangenheit mit Tanja Krauth als Direkt-kandidatin bei einer Landtagswahl, zwei Bundestagswahlen und einer Kommunal- und Europawahl jeweils weit über dem Landesdurchschnitt liegende Ergebnisse (der Kreisverband war rheinland-pfalz-weit immer unter den 3 bis 5 besten von insgesamt 30).
Ihre direkten Konkurrenten bei der kommenden Landtagswahl, den Landtagsabgeordneten Hans-Jürgen Noss (SPD), die Rechtsanwältin Kirsten Beetz (CDU) und Dr. Ackermann (FDP), allesamt Fraktionsvorsitzende ihrer Parteien im Kreistag, kennt Tanja Krauth nicht nur wegen ihrer Arbeit als Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag. In der Vergangenheit hat sie mit allen auch schon Podiumsdiskussionen (z.B. beim DGB in Idar-Oberstein) geführt.

 


 

 

 

 




 


Als Tanja Krauth am Ende der Versammlung auch ihre Kandidatur für einen der vorderen Listenplätze der LINKEN bei der Aufstellung der Landesliste Ende Juni in Kaiserslautern offiziell bekannt gab, wurde dies von den anwesenden Mitgliedern einstimmig unterstützt.
Krauth: "Die Geldverschwendungs-Eskapaden der jetzigen SPD-Alleinherrschaft müssen beendet und eine Regierungsbeteiligung von CDU und FDP muss verhindert werden. Sozial geht nur mit uns! Personalabbau, Sozialabbau und Privatisierungen wird es mit der LINKEN nicht geben.“

Nach dem Ende der Versammlung warb auch Robert Drumm für die Unterstützung seiner Kandidatur auf einem der vorderen Listenplätze und stelle seine im kommunalpolitischen Bereich liegenden Schwerpunkte vor. Daran schloss sich noch eine lebhafte Diskussion an.

rab (KV DIE LINKE. Birkenfeld)

nächste Presseinfo  »

   

Aktualisiert: 14.06.2010
© RAB 2006